Bunker Hohenbrunn Wächterhof

In einem kleinen Wald lassen sich mehrere Zugäng auffinden, welche alle direkt nebeneinander liegen und führen zu unterirdischen Bunkerräumen.

Die „Industrie-Siedlung Wächterhof“ (MUNA) umfasst zahlreiche verschiedene Bunker und Gebäude. Etwas abseits des ehemaligen Munitionsdepots in einem kleinen Wald befinden sich außerdem Zugänge zu mehreren unterirdischen Personenbunkern.

Die Personenbunker im Wald

In dem kleinen Wald lassen sich insgesamt drei Einstiegsluken sowie ein größerer Zugang auffinden.
Die Zugänge liegen alle direkt nebeneinander und führen zu unterirdischen Bunkerräumen, die wohl einst dem Personenschutz dienten.

Neben den Luken liegt außerdem ein abgedeckter Lüftungsschacht sowie ein breites Zugangsloch.
Einige Meter weiter ragt noch ein einzelnes Belüftungsrohr etwa einen halben Meter aus dem Boden.
Mit Taschenlampen kann man dort recht gut hinein leuchten und bis zum circa 5 Meter tiefen Grund sehen.

Die große Luke, welche mit Bauzäunen umzäunt und mit Holzlatten abgedeckt wurde, führt über eine kleine Leiter in den darunter liegenden Bunker.
Es ist nicht klar ersichtlich, ob eine der Bunkereingänge auch zu der Industriesiedlung führt. Allerdings könnte dies aufgrund der gemeinsamen Nähe gut möglich sein.

Das verlassene Munitionsdepot

Ein Stückchen weiter, gleich hinter dem Industriegebiet, befindet sich das große verlassene Munitionsdepot Wächterhof (genannt MUNA).
Zu dem Depot gehören etliche Munitions- und Fahrzeugbunker, sowie verschiedene Gebäude, die einst der Verwaltung und Organisation dienten. Desweiteren gibt es mehrere Bahnhöfe, einen Hundezwinger für Wachhunde und ein Entladungsgebäude für Lieferungen.

Was ist Wächterhof?

Zum Wächterhof zählen verschiedene Bereiche.

In dem etwa 500 Meter entfernten Areal gibt es mehr als 100 Bunker sowie mehrere große Gebäude. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Waffen- und Munitionslager. Mehr darüber gibt es hier zu lesen.
Die Gelände sind mittlerweile Eigentum der Stadt Hohenbrunn und gehörten davor der Bundeswehr.
Heute werden auf einigen der Gebiete Führungen angeboten, bei denen jedoch nicht alle Teile des Geländes gezeigt werden. Ein Bereich auf dem Gelände, dem gefährlichen Teil, ist unzugänglich.
Wegen seiner spannenden Atmosphäre und weil es sich um ein riesiges verlassenes Gelände im Raum München handelt, zieht der Wächterhof zahlreiche Urbexer an. Das Betreten ist dennoch unerlaubt.

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
15%
Gefahr
5%
Vandalismus
5%
Schwierigkeit des Betretens
40%

Adresse von Bunker Hohenbrunn Wächterhof

48°02’15.3″N 11°43’06.7″E
48.037587, 11.718533

Bunker Hohenbrunn Wächterhof Wegbeschreibung

Der Wald befindet sich neben der Firma Merck und ist mit Bauzaun umzäunt.

Places in der Nähe

  • Verlassene Fabrik für Reinigungsmittel München (12 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Verlassene Chemie Fabrik München (13 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Bahnbetriebswerk München Ost (12 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Verlassene Villa mit Pool Ramersdorf-Perlach (8 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Verlassenes Verwaltungsgebäude DB München (12 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Ehemaliger Rangier- und Güterbahnhof München (12 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Munitionsdepot MUNA Hohenbrunn Wächterhof (in unmittelbarer Nähe) Ort ansehen
  • Eine Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
    Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

    Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

    Dieser Beitrag:
    Bunker Hohenbrunn Wächterhof
Vorgeschlagene Orte
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

Lost Place Gebäude
- Bayern -
Kurklinik Stanggaß

Eine der modernsten nationalsozialistischen Kliniken liegt verlassen in der Stadt.

- Nordrhein-Westfalen -
Walzwerk Basse & Selve

Eine vielfältige Metall Firma, die unter anderem Münzen für das Deutsche Reich produzierte.

verlassenes Heizkraftwerk
- Nordrhein-Westfalen -
Heizkraftwerk Bochum

Das ehemalige Kohle- und Gaskraftwerk Bochum gehörte zur Zeche Prinz Regent und ist seit 2018 verlassen.

Funcke & Hueck Fabrik Hagen
- Nordrhein-Westfalen -
Inbus-Schraubenfabrik

Die Schraubenfabrik, die über der Ennepe erbaut wurde, produzierte mal Inbus-Schrauben.

In einem kleinen Wald lassen sich mehrere Zugäng auffinden, welche alle direkt nebeneinander liegen und führen zu unterirdischen Bunkerräumen.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.

Der Wald befindet sich neben der Firma Merck und ist mit Bauzaun umzäunt.

Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter 48°02’15.3″N 11°43’06.7″E. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.