Funkmessposten 613

Bei dem Lost Place handelt es sich um den ehemaligen Sowjet Funkmessposten 613. Das Gelände ist öffentlich begehbar.

Bei dem Lost Place handelt es sich um den ehemaligen Sowjet Funkmessposten 613. Er besteht aus mehreren alten Gebäuden und einem seperaten Bereich für Fahrzeuge.
Der Zugang zum Gelände befindet sich hier. Dabei handelt es sich um ein Tor, welches offen steht und so einen leichten Zugang ermöglicht.

Luftsicherung

Aufgrund der Spannungen im Kalten Krieg bereiteten sich beide Seiten des eisernen Vorhangs auf einen Angriff vor. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Vorbereitung war die Luftabwehr. In der DDR waren 5 russische Armeen stationiert. Dabei hatte jede ihre eigene Luftverteidigung.

Die Luftraumaufklärung erfolgte dabei nicht zentral, sondern dezentral in den einzelnen Armeen innerhalb der ihnen zugewiesen Luftverteidigungszonen. Eine der Einheiten, die verantwortlich für die Luftaufklärung war, nannte sich „das 512 Funktechnischen Bataillon“. Diesem Bataillon war unter anderem der Funkmessposten 613 unterstellt. Insgesamt hatte die Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland auf deutschem Boden etwa 200 Raketensysteme stationiert und mehr als 400 Radarsysteme aufgestellt.

Gelände Funkmessposten 613

Hinter Funkmessposten 613 lässt sich zunächst einfach nur eine Antenne vermuten, das ist jedoch nur ein Schein. Es handelt sich nämlich um einen gesamten Stützpunkt mit mehreren Gebäuden. Als die Russen das Gelände verließen, hinterließen sie viele Möbel, Zeitungen und Bilder.
Wenn man die Gebäude um 2015 besichtigte, waren noch viele Gegenstände da. 2022 musste ich jedoch feststellen, dass die alten Möbel und Bilder usw. geklaut wurden sind. Dadurch hat der LP einen Teil seiner Magie verloren. Wenn ihr also LP besucht, haltet euch unbedingt an den Urbex Codex.

Alte Wachraum des Funkmessposten 613
Alter heizungsraum des Funkmessposten 613

Auch wenn die Innenausstattung entfernt worden ist, gibt es immer noch Sachen zu erkunden.
Wenn man durch die Gebäude geht, kann man nämlich noch einiges endecken. Da wäre einmal der alte Heizungsraum, wo man noch die ganzen Leitungen erkennen kann. In diesem wurde in der Vergangenheit das Wasser erhitzt, was für die Sauna und anderen sanitären Anlagen gebraucht wurde. Wenn man sich übrigens die alten Toiletten ankuckt, stellt man fest, dass es sich um die klassische russische handelt, mit dem gewissen Loch im Boden ohne Fläche zum Hinsetzen. Abgesehen davon kann man auch noch die alten Wohnräume begehen und andere Räume finden, deren ehemalige Verwendung ich mir nicht ganz erschließen kann.

Zusätzlich zu den Gebäuden gibt es noch eine alte Garage, die oben auf dem Feld ist. Direkt neben dieser befinden sich auch noch Ruinen, die man leider nicht mehr betreten kann. Das Betreten kann allgemein ein wenig schwierig sein. Besonders, da im Sommer das ganze Gelände überwachsen ist und einige Dornenbüsche darunter sind.

Der „Lost Place“ nebenan

Wenn man grade fertig ist, sich den Funkmessposten 613 anzugucken und man das Gelände wieder verlässt, fällt einem auf der anderen Straßenseite eine sehr verwahrloste Lagerhalle auf mit zusätzlicher Ruine. Vielleicht sieht man auch noch den alten Schlafwagen und denkt sich „das muss auch noch erkundet werden“. Dies sollte man allerdings nicht tun, da diese Halle noch aktiv von einem Bauern benutzt wird, um Stroh und Heu zu lagern.

Lagerhalle auf der anderen seite vom Funkmessposten 613

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
25%
Gefahr
0%
Vandalismus
35%
Schwierigkeit des Betretens
0%

Adresse von Funkmessposten 613

53°50’42.9″N 10°51’08.0″E
53.845253, 10.852210

Funkmessposten 613 Wegbeschreibung

Bei dem Lost Place handelt es sich um den ehemaligen Sowjet Funkmessposten 613. Er besteht aus mehreren alten Gebäuden und einen Bereich für Fahrzeuge. Der Zugang zum Gelände befindet sich hier. Dabei handelt es sich um ein Tor, welches offen steht und für jedermann begehbar ist.

Places in der Nähe

  • Der alte Schlachthof - Seegrenzschlachthof (11 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Ehemaliger Führungsturm (11 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Gut Johannstorf (10 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Eine Antwort

    1. Ein echter kleiner Lost Place versteckt fast im Nirgendwo. Aber für ne kleine Erkundung ist er noch zu haben.
      Jedoch ist außer den Gebäudeskeleten nichts zu bewundern.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
    Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

    Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

    Dieser Beitrag:
    Funkmessposten 613
Vorgeschlagene Orte
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

Lostplace Schwerin Munitionsanstalt
- Mecklenburg-Vorpommern -
Heeresmunitionsanstalt Schwerin

Die Heeresmunitionsanstalt Schwerin verfügt über einige Munitionsbunker. Und zusätzlich über einen alten Bahnhof.

Berghotel Bruhn's Koppel von draußen Fotographiert
- Schleswig-Holstein -
Berghotel Bruhns Koppel

Das Berghotel Bruhn’s Koppel ist in keinem gutem Zustand und hat eine lange Geschichte.

Bei dem Lost Place handelt es sich um den ehemaligen Sowjet Funkmessposten 613. Das Gelände ist öffentlich begehbar.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.

Bei dem Lost Place handelt es sich um den ehemaligen Sowjet Funkmessposten 613. Er besteht aus mehreren alten Gebäuden und einen Bereich für Fahrzeuge. Der Zugang zum Gelände befindet sich hier. Dabei handelt es sich um ein Tor, welches offen steht und für jedermann begehbar ist.

Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter 53°50’42.9″N 10°51’08.0″E. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.