Métro fantôme – verlassene U-Bahn Linie

Ein komplettes verlassenes U-Bahn System mit Bahnhöfen und Gleisen erstreckt sich über mehrere Kilometer.

Zwischen zwei Siedlungen und neben einem Wald, befindet sich ein verlassener Bahnhof eines U-Bahn Systems, das nie in Betrieb genommen wurde.

Das Gebäude hat einen moderneren Baustil mit einem Dach, das an ein doppeltes Dreieck erinnert.
Der Bahnhof ist dabei etwas tiefer in einem Graben gelegen und ist etwa 100 Meter lang.
Ein Teil der Station liegt dabei unter einer Straße und gehört zum Schienensystem der Bahn, welches sich quer durch die Stadt zieht und noch nie befahren wurde.

Leicht zu erreichen sind von diesem Bahnhof aus noch einige weitere Bahnhöfe entlang der verlassenen Schienen. Zwei davon sind nur ein Rohbau.
Die Stationen befinden sich alle oberhalb der Erde und können so von mehreren Seiten aus betreten und verlassen werden.
Zu der U-Bahn, die auch unter dem Namen „Le métro fantôme“ bekannt ist, zählen unzählige Meter Schienen und viele Gebäude und Stationen entlang der Gleise.
Es handelt sich um ein komplettes Bahnsystem, welches nie in Betrieb genommen wurde.
Genauer gesagt gehört das System zum U-Bahnsystem der Stadt und sollte einst eine eigene Linie werden.

Vergangenheit und Pläne für die Zukunft

Geplant war, die U-Bahn Linie mittels Steuergeldern in ein großes U-Bahn System zu integrieren, welches alle Stadtteile erreichen sollte.
Mit der Baugenehmigung begann dann der Bau der Linie 5, zu der auch dieser Bahnhof gehört.
Das System sollte für den süd-östlichen Teil des Systems fungieren.

Als der Bau jedoch voranschritt und die nächste Provinz erreicht wurde, weigerte sich diese, den Bau durch Steuergelder zu finanzieren und sorgte somit für einen Baustopp.
Bis dahin waren jedoch bereits mehrere Stationen errichtet wurden und Gleise wurden verlegt.
Diese Teile sind heute nach wir vor existent und der Bau wurde nie fortgesetzt.

Doch nun gibt es Pläne für die Zukunft der verlassenen Linie 5.
2023 soll mittels neuer Investmentkampagnen der Bau des Projektes fortgestzt werden. So soll die Linie 5 endlich an die bis 2013 eröffneten Linien aktiv angeknüpft werden.
Die Verbindung dafür existiert bereits und kann sogar vom aktiven U-Bahn System aus dem Zug heraus gesehen werden.

In den kommenden 10 Jahren sollen die Pläne zur Fertigstellung der Linie umgesetzt werden und die métro fantôme soll in Betrieb genommen werden.
Ob dabei die zahlreichen Graffitis an den Wänden entfernt werden oder sie im Sinne der Vergangenheit der Linie 5 beibehalten werden, ist noch ungewiss.

Überwachung der verlassenen U-Bahn Linie

Nachts bewegen sich gelegentlich Sicherheitsleute über die verlassenen Schienen und kontrollieren die Bahnhöfe auf mögliche Sprayer oder Obdachlose. Sie versuchen, die bereits erbauten Bahnhöfe vor weiterem Vandalismus mit Blick auf zukünftige Pläne der Anlage, zu schützen.

Dabei patroullieren sie die Schienen entlang und achten besonders auf Taschenlampen und laute Geräusche aus den Bahnhofsgebäuden.
Auffällig dabei ist, dass sich das Sicherheitspersonal dabei nahezu an die Gebäude heranschleicht, sofern sie Personen wahrgenommen haben. Das bedeutet, dass sie ihre Lampen ausschalten und sich eiligen Schrittes, jedoch ohne Lärm, den Gebäuden nähern, um mögliche Täter auf frischer Tat zu ertappen.

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
45%
Gefahr
5%
Vandalismus
45%
Schwierigkeit des Betretens
25%

Adresse von Métro fantôme – verlassene U-Bahn Linie

Av. de la Crèche 13, 6061 Charleroi, Belgien
50.406448, 4.468310

Métro fantôme – verlassene U-Bahn Linie Wegbeschreibung

Der markierte Bahnhof ist zwar umzäunt, jedoch gibt es neben einer Straße gleich zu Beginn ein Loch in einem Zaun. Neben dem Zaun entlang verläuft ein Weg, über den man ein Stück entlang des Bahnhofs laufen kann.
Die Schienen können allerdings auch an vielen anderen Stellen leicht betreten werden iund zugehörige Gebäude so erreicht werden.

Places in der Nähe

  • Die riesige Fabrik am Flughafen (7 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Kraftwerk Marcinelle (4 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Verlassenes Kraftwerk mit Kühlturm (6 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
    Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

    Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

    Dieser Beitrag:
    Métro fantôme – verlassene U-Bahn Linie
Vorgeschlagene Orte
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

verlassene Zementfabrik Lost Place in Itzehoe
- Schleswig-Holstein -
Zementwerk Itzehoe

Das Gelände umfasst mehrere Gebäude eines alten Zementwerks. Es ist nicht umzäunt und somit öffentlich zugänglich.

Leuchtturm Linse verlassen
- Region Nordjylland -
Verlassener Leuchtturm

Der Leuchtturm musste wegen einer wandernden Sanddüne bewegt werden.

Der Förderturm der Zeche Auguste Victoria erinnert an der Buchstaben "A"
- Nordrhein-Westfalen -
Zeche Auguste Victoria Schacht 8

Ein riesiger Förderturm in Form eines „A“ ragt über den Wald hinaus. Er gehört zu Schacht 8 der Zeche Auguste Victoria

Wachturm Munitionsdepot
- Hessen -
Atomwaffenlager Alten-Buseck

Atomsprengköpfe wurden in diesem Munitionsdepot in Gießen, das heute verlassen ist, gelagert.

Ein komplettes verlassenes U-Bahn System mit Bahnhöfen und Gleisen erstreckt sich über mehrere Kilometer.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.

Der markierte Bahnhof ist zwar umzäunt, jedoch gibt es neben einer Straße gleich zu Beginn ein Loch in einem Zaun. Neben dem Zaun entlang verläuft ein Weg, über den man ein Stück entlang des Bahnhofs laufen kann.
Die Schienen können allerdings auch an vielen anderen Stellen leicht betreten werden iund zugehörige Gebäude so erreicht werden.

Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter Av. de la Crèche 13, 6061 Charleroi, Belgien. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.