Europas größtes verlassenes Hotel – Stella Canaris Fuerteventura (die ganze Geschichte)

Die komplexe Geschichte aufgeschlüsselt und mit Bildern und exklusiven Infos belegt.
Coverbild: Größtes verlassenes Hotel Europas (Stella Canaris)
Pool im verlassenen Hotel auf Fuerteventura

Ein prächtiger Bogen in Form zweier Papageien überragt den Weg, der an einer verwachsenen Springbrunnenanlage aus Beton vorbeiführt, die gegenüber der verlassenen Hotelanlage Stella Canaris Fuerteventura liegt. Hinter einem hohen Sichtschutzzaum steht ein verrottetes Gebäude, auf dem ein matter Schriftzug mit Stella Canaris steht.

Sabet Hossein gründete das gigantische Resort, das heute als Europas größte verlassene Hotelanlage gilt, mit einer Kapazität für 1.250 Personen. Zu dem Stella gehörte neben mehreren Hotels auch ein Zoo, der an das Gelände an der Küste von Morro Jable anknüpfte.

Wem gehört Stella Canaris?

Gegründet wurde das riesige Hotel von Sabet Hossein, einem iranischen Geschäftsmann, welcher das Stella Canaris später weiterverkaufte.

Wann wurde Stella Canaris geschlossen?

Das Hotel auf Fuerteventura verrottet seit 2016, als es geschlossen wurde.

Kann man das Hotel besuchen?

Ein Sicherheitsdienst, der das Gelände bewacht, hält jegliche ungebetene Besucher davon ab, das Stella Canaris zu betreten,

Warum wurde Stella Canaris geschloßen?

Nach langer, erfolgreicher Zeit des Stella Canaris, flog eine große Lüge auf, welche die Schließung des Mega Hotels einleitete. Danach ging es immer weiter bergab.

Unser YouTube Video: Erkundung des verlassenen Hotels

Stella Canaris – so sieht es hinter den Zäunen aus

Unser Artikel gibt Einblicke in die riesige, verlassene Hotelanlage und zeigt auf, wie das Hotel unterteilt war, wie sich die Anlagen unterschieden und wie sich das Stella weiterentwickelte.

Hotelbereiche im Stella Canaris früher

Neben dem großen Zoo, befanden sich mehrere luxuriöse Unterkünfte in dem Komplex. Sie waren unterteilt in die Stella Apartments, das Stella Montesol, die Stella Vilas Tropical und die Stella Chalets Tropical sowie Dunas Paradise.

Die Apartments waren nach den Blöcken, auf denen sie erbaut wurden, unterteilt in Stella Apartments Monteverde und Stella Apartments Palmeral.

Im Folgenden gehen wir detailliert auf die Einzelnen Hotelbereiche ein und zeigen auf, wie sie sich unterschieden. Im Stella standen einst ganze Villen und am Hang hinter dem Hotel waren etliche Apartmentzimmer aneinandergereiht. Du kannst diesen Teil des Artikels nur als Community Mitglied sehen.

Stern von Stella Montesol

Stella Montesol

Das Montesol war ein mittelklassiger Teil des luxuriösen Hotels Stella Canaris auf Fuerteventura. Zu diesem Bereich gehörten eine eigene Bar, ein Kino, ein Theater sowie ein Schwimmbad. Die Zimmer waren sehr komfortabel und groß genug für Paare.

Stella Apartments

Am Hang hinter dem großen, verlassenen Hotel, erstrecken sich mehrere dunkle Betonbauten, die etliche Apartments enthalten. Dies war der Stella Apartments Komplex der großen Hotelanlage. Hierbei handelte es sich um relativ einfache Apartments, die über ein kleines Bad, ein Wohnzimmer, einen schmalen Balkon und ein halbes, offenes Zimmer in der zweiten Etage verfügten.

Was waren die Unterschiede der Apartments? Ausstattung, Klasse und Lage der Apartments Monteverde und Palmeral (nur für Mitglieder sichtbar).

Stella Ranch

Über dem Hotelkomplex bestand außerdem eine große Pferderanch, auf der Reitkurse für Jung und Alt angeboten wurden. Hier konnten Hotelgäste mit englischen Pferden Zeit verbringen und sie sogar selbst reiten.

Freizeitaktivitäten im Stella Canaris Fuerteventura

Neben dem großen Zoo, der am Fuße der Anlage und direkt an der Promenade von Morro Jable lag, gab es in der Anlage auch ein großes Fitnessstudio, etliche Pools und mehrere Discotheken. Auch einen Beauty Salon, einen Friseur und einen Supermarkt konnte man in der Anlage finden. Für die Verpflegung standen mehrere Restaurants, Cafés, wie das Rock Café, Frühstückssäle und ein Supermarkt am Haupteingang bereit. In Letzterem gab es sogar eine große Auswahl aktueller Zeitungen aus aller Welt, damit Touristen ihre gewohnten Zeitschriften erwerben und lesen konnten.

Tunnel Morro Jable zum Stella Canaris Fuerteventura

Wer seine Freizeit statt in der Anlage am Strand verbringen wollte, konnte diesen gleich über einen Tunnel, der unter der stark befahrenen Hauptstraße hindurch führte, erreichen.

Paare mit Kindern, die ihre Zeit alleine verbringen wollten, konnten ihren Nachwuchs in einem Kindergarten mit 15.000m2 Fläche unterbringen, zu dem eine Kinderdisco, ein Streichelzoo, ein Schwimmbecken und verschiedene Animationsprogramme gehörten.

Spät Abends traf man sich in einer der Discos, wie der Disco Stella auf ein par Drinks und zum Tanzen.

Im Stella Canaris war einfach für alles gesorgt. Der ehemalige Betreiber und Gründer Hossein Sabet erklärte in einem Werbespot seine Motivation für das Hotel mit „Leute, die das Stella besuchen, gehen glücklich und kommen gerne wieder für die nächsten Ferien. Viele Kunden sind immer traurig, wenn sie das Stella verlassen müssen“.
Hossein Sabet zeigte sich in mehreren Videospots und Werbefilmen stets stolz und zukunftsorientiert. Neben seinen weiteren Immobilienprojekten erweiterte er auch das Stella Canaris stetig. So begannen zuletzt die Arbeiten an dem Hotel Stella Paradise und an einem Delphinarium in den Bergen hinter dem existierenden Hotel, deren Ruinen noch existieren.

Ein verlassener Zoo und Europas größtes verlassenes Hotel

Bereits durch den Zaun an der Promenade lassen sich heute noch einige Hinweisschilder auf einen Zoo entdecken, welcher mit der Hotelanlage betrieben wurde. Ein Shuttlebus fuhr die Gäste für einen Ausflug vom Hotel bis zum Zoo, der je nach Lage des Apartments ein Stückchen entfernt lag.

Mit vielen Tieren, wie Tigern, Leoparden und diversen Primaten, konnte man hier problemlos einen ganzen Tag verbringen. Es gab für verschiedene Tiere, wie zum Beispiel die Papageien, sogar Shows, bei denen die Tiere Kunststücke aufführten und auch Füttershows wurden angeboten. Abseits dessen, konnten die Gäste sogar selbst einige Tiere füttern. Darüberhinaus gab es hier sogar ein Angebot zur Fischpediküre – das Stella Canaris Fuerteventura war einfach riesig.

Papageien im Stella Canaris auf Fuerteventura

Schließung des Zoos auf Fuerteventura

Anwohner erzählen, dass der Zoo geschlossen wurde, weil der Inhaber kein Geld mehr hatte und sich das Geschäft nicht rentierte, was fragwürdig ist, da großes Interesse und starke Preistarife vorhanden waren. Sieben Monate lang soll der Inhaber seine Mitarbeiter jedoch nicht bezahlt haben.

Nach unseren Recherchen, steckt etwas mehr hinter den Gerüchten, als zuvor angenommen, doch so richtig stimmen sie nicht.

Vergangenheit des Hotel Stella Canaris in Morro Jable

Stella Canaris auf Fuerteventura blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis in die frühen 70er Jahre reicht.

Schließung und Vergessen des Hotels

Bevor das Hotel Stella Canaris final geschloßen wurde, machte der Zoo des Stella den Anfang. Noch während des Hotelbetriebs, wurden die Gehege von der Polizei geräumt. Das Stella soll sogar die Strom- und Wasserzufuhr des Zoos abgeschaltet haben, obwohl noch Tiere in der Anlage waren. Einige Mitarbeiter besetzten mehrere Hotelzimmer als Streik, während andere schlicht ihre Arbeit niederlegten.

Die Polizei und Tierschutzvereine evakuierten diverse Tiere und lediglich Papageien, die in dem Zoo angesiedelt wurden, sitzen noch heute in den Palmen über dem ehemaligen Gelände. Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Schließlich lief das Hotel unglaublich gut.

Die vollständige Geschichte des Stella Canaris Fuerteventura

Die ganze Geschichte des Mega Hotels Stella Canaris ist etwas komplexer und handelt von Steuerhinterziehung, Wirtschaftsbetrug und mehreren Eigentümern. Der wahre Grund der Schließung und was mit dem Gelände passiert, erklären wir zusammengefasst im Folgenden Teil dieses Artikels.

Gründung des riesigen Hotels auf der kanarischen Insel

Ein reiner Zufall führt zur Gründung des riesigen Hotels in Jandía, wir haben die bekannten Informationen hier zusammengefasst (ausgeblendet, nur sichtbar für Mitglieder).

So kam es, dass der Unternehmer an der Küste von Morro Jable das riesige Hotel Stella Canaris errichten ließ. Das Hotel wurde mit einem riesigen tropischen Garten mit mehr als 20.000 Palmen angelegt, in welchem viele exotische Vögel, wie Papageien, Tukane und Pfauen, angesiedelt wurden. Dieser Teil der Anlage wurde dann zu einem ganzen Zoo ausgebaut, in dem sogar große Tiere wie Giraffen und Elefanten unterkamen.

Nach der Fertigstellung war das Hotel schnell ein Erfolg und es wurde immer weiter ausgebaut. Die große Anlage galt mit ihrem Zoo und dem erstklassigen Service bald zu den besten Hotels der kanarischen Inseln und immer mehr Touristen verbrachten ihre Urlaube im Stella Canaris.

Der Schwindel fliegt auf – der Stella-Betreiber muss handeln

Hier erklären wir, wie ein großer Schwindel um das Stella Canaris aufflog und der Inhaber das Hotel vor der Insolvenz zu retten versuchte. Welche Gesellschaft verfügte über welche Teile des Luxushotels und wie wurde die Anlage mit einem ausgeklügelten Schachzug übernommen? Hohe Summen, clevere Spekulationen und ein riesiger Haufen Schulden. Diese belegten Rechercheergebnisse sowie exklusive Bilder und Videos der Anlage, die wir in Zusammenarbeit mit dem Inhaber erstellten, haben uns viel Arbeit gekostet, weshalb wir sie nur unserer Community, der du einfach beitreten kannst, zur Verfügung stellen.

Es ging weiter bergab für das Mega Hotel auf Fuerteventura

Die Pacht wurde teurer, es entstanden etliche Zusatzkosten und als Sabet schließlich seine Zahlungen einstellte, wurden dem Hotel und dem damit verbundenen Zoo, der bis dahin eigentlich sehr rentabel war, die Versorgungen abgestellt. Die Tiere des Zoos konnten fortan nicht weiter gepflegt werden und wurden von Tierschutzvereinen und der Polizei auf Bitte von Mitarbeitern evakuiert. Einige der Tiere sind im Oasis Zoo auf der Insel untergekommen.

Pfändung und Schließung – Hotel wird zum Lost Place

So ruinierte eine Geldstrafe das Hotel (ausgeblendet, nur für Mitglieder).

Neue Verwendung und Renovierung des Stella Canaris

Das Stella Canaris Fuerteventura verlor zwar seinen Gründer als Betreiber, doch es steht schon eine neue Gesellschaft in den Startlöchern für ein noch größeres Projekt auf dem Gelände.

Ein neuer Inhaber hat große Pläne. Ein Schild, das vor dem Eingang des Hotels steht, verrät nur einen Bruchteil davon. Der Schaden, der behoben werden muss, ist gigantisch (ausgeblendet, nur für Mitglieder sichtbar).

Da die Gesellschaft binnen weniger Monate auf einen extremen Sparkurs schalten musste und zudem diverse Arbeiter für das Großprojekt Labranda World fehlten, stoppte der Bau auf dem großen Gelände. Ein Sicherheitsdienst wurde mit der Überwachung beauftragt und ist immer noch auf dem Gelände unterwegs.

Pläne für verlassenes Hotel – Neueröffnung des Stella als Labranda World

Es gibt vielversprechende Pläne für eine Neueröffnung, die schon bald bevorstehen könnte. Woran es jetzt noch hängt und was der aktuelle Stand ist, erfährst du an dieser Stelle, wenn du eine Mitgliedschaft bei uns hast. Ein teures Projekt mit vielversprechender Zukunft, wenn jetzt alles glatt läuft.

Neueröffnung Labranda World Fuerteventura

Labranda World Fuerteventura so heißt das neue Projekt, das auf dem Areal des ehemaligen Stella Canaris geplant ist und bereits 2022 hätte eröffnen können, wenn es keine Verzögerungen gegeben hätte. Auf einer großen Leinwand, die vor dem ehemaligen Haupteingang des Stella Canaris steht, wird das Projekt von MP Hotels vorgestellt.

Das wird die Labranda World Jandia Fuerteventura

Dem Plakat zufolge, das vor dem ehemaligen Stella Canaris Morro Jable steht, soll ein neues Hotel El Palmeral mit fünf Sternen auf dem Gelände in Jandía entstehen , das von CONSTRUPLAN errichtet werden soll. Das ehemalige Stella Canaris Resort ist damit Geschichte.

Baupläne für das Stella Canaris Resort - El Palmeral von Meeting Point Jandía

Das Megahotel Stella Canaris auf Fuerteventura ist das größte verlassene Hotel in ganz Europa und eine unglaublich beeindruckende verlassene Anlage. Lost Places, wie dieser, sind heutzutage wirklich selten – besonders in gefragten Orten, wie in Jandía und Morro Jable auf den Kanaren. Da wir die exklusive Gelegenheit hatten, das Gelände zu besichtigen, folgt bald noch ein Blogartikel mit unseren Erlebnissen auf Fuerteventura, in dem auch diverse Lost Place Wallpaper enthalten sein werden.

Einen ersten Auszug von hochauflösenden Bildern findest du hier.

Du siehst die Bilder nur mit einer Mitgliedschaft.

Quellen

Peter M, Fuerteventura Zeitung, antena3canarias, tourinews.es, hoteles.net, bernds-welt, Andreas H, Yorokobu, TripAdvisor, carmeningesilz708, Meeting Point Spain

  • portaljuridico.lexnova.es/jurisprudencia
    /JURIDICO/199650/
    sentencia-an-de-7-de-diciembre-de
    -2012-igic-actuaciones
    -de-comprobacion
    -e-imposicion-de-sancion
  • infocif.es/empresa/befasca-sa
  • einforma.com/servlet/app/prod/
    DATOS_DE/
    EMPRESA/BEFASCA-SA
    -C_QTM1MjEwMDIw_de
    -PALMAS–LAS-.html
  • empresas.informa.es/
    Empresa_BEFASCA.html

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
70%
Gefahr
20%
Vandalismus
30%
Schwierigkeit des Betretens
55%

Adresse von Europas größtes verlassenes Hotel – Stella Canaris Fuerteventura (die ganze Geschichte)

Calle el Viejo Barco, Jandía, Fuerteventura
28.05231, -14.33135

Europas größtes verlassenes Hotel – Stella Canaris Fuerteventura (die ganze Geschichte) Wegbeschreibung

Das Gelände wird überwacht und ein Sicherheitsdienst patrouilliert mit mehreren Fahrzeugen über das verlassene Hotel. Welche Bereiche sicher zu betreten sind, erfährst du nur als Mitglied.

5 Antworten

  1. Danke für den Artikel über das Stella Canaris. Ich selbst kenne den Ort noch aus seiner aktiven Zeit. Das Stella Canaris war früher eine unglaublich schöne Hotel Anlage. Dort konnte man den ganzen Tag verbringen und hervorragend neue Leute kennenlernen, welche die gleiche Sprache sprachen.
    Ein Jammer um‘s Stella. Habt ihr noch mehr Bilder und wisst ihr, was aus der Labranda World wurde?

  2. Völlig absurd, dass es so riesige, verlassene Hotelanlagen wie das Stella Canaris auf Fuerteventura überhaupt gibt.
    Es gibt auch einige verlassene Hotels auf anderen kanarischen Inseln, wie Gran Canaria. Das verlassene Stella werde ich mir aber definitiv mal ansehen, das kenne ich noch nicht.
    Danke für den Artikel, die Bilder sind ja wirklich toll.

  3. Hallo zusammen!
    Der Artikel ist wirklich sehr gut. Wir waren in 2022 und 2023 in der Anlage. Sie ist wirklich sehr beeindruckend. Schade, dass sie schon so verwüstet und zerstört ist! In 2022 sind wir im unteren Teil auf der rechten Seite durch den defekten Metallzaun rein und haben uns im vorderen Teil ein wenig umgeschaut. In 2023 sind wir von oberhalb der Anlage rein, dieser Zugang ist viel besser. Dort sind wir über einen Schotterplatz bis zum defekten Maschendrahtzaun in die Anlage gelangt. Da haben wir auch den alten „Bummelzug“ gefunden.
    Aber Vorsicht! Es gibt einen Schlagbaum mit Wärterhäuschen wenn man die Anlage von hinten anfährt, die Straße geht bis dorthin. Das Häuschen ist ständig besetzt und die Anlage ist gut bewacht!

    1. Hi,
      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Ja, es ist schade, wie verwüstet das Gelände bereits ist.
      Schön, dass du die Gelegenheit direkt zwei mal nutzen konntest, dir diesen tollen Lost Place anzusehen.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

Dieser Beitrag:
Europas größtes verlassenes Hotel – Stella Canaris Fuerteventura (die ganze Geschichte)
Vorgeschlagene Orte
Das ehemalige Eingangsschild des Lost Places Café Hirsch
Café Hirsch

Im Bocholter Stadtwald verbergen sich gleich mehrere Lost Places. Einer ist das verlassene Café Hirsch, das an einer unscheinbaren Straße liegt.

Zum Lost Place »
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

Verlassenes Munitionsdepot Brüggen-Bracht Lost Place
- Nordrhein-Westfalen -
Munitionsdepot Brüggen-Bracht

Das größte verlassene Munitionsdepot Europas. 1300 Hektar Fläche, 90km Straße 200 Bunker.

Die komplexe Geschichte aufgeschlüsselt und mit Bildern und exklusiven Infos belegt.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.
Das Gelände wird überwacht und ein Sicherheitsdienst patrouilliert mit mehreren Fahrzeugen über das verlassene Hotel. Welche Bereiche sicher zu betreten sind, erfährst du nur als Mitglied.Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter Calle el Viejo Barco, Jandía, Fuerteventura. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.