Sanatorium Salvini Milano mit Kirche

Im Norden Italiens steht ein riesiges verlassenes Krankenhaus mit einer Kirche im Zentrum.

Das Salvini-Sanatorium, das später in ein Krankenhaus umgewandelt wurde und sich in Italien befindet, ist seit 2015 verlassen und eine riesige Lost Place Klinik.

Das verlassene Sanatorium in Mailand

Die Gesamtfläche des verlassenen Sanatoriums in Italien beträgt etwa 750.000 Quadratmeter. Von der Fläche sind etwa 33.000m² Gebäude, 100.000m² Straßen und Alleen, 40.000m² Gärten, 77.000m,² Ackerland und rund 500.000m² Wald. Mit dieser riesigen Fläche ist das verlassene Sanatorium Mailand eines der größten verlassenen Krankenhäuser in Italien.

default

Was befindet sich auf dem Lost Place in Garbagnate Milanese?

Eine breite Straße führt direkt auf das ehemalige Hauptgebäude der verlassenen Klinik zu. Der Seitenstreifen der Zufahrtsstraße dient als inoffizieller, kostenloser Parkplatz für das benachbarte Krankenhaus, das in Betrieb ist. Am Ende der Straße befindet sich das imposante Hauptgebäude des ehemaligen Sanatoriums, hinter dem der breite Turm der Klinikkirche emporragt. Die Scheiben, augenscheinlich aus Sicherheitsglas, sind noch alle intakt. Ein Zaun schützt das Gelände, um das rechts eine schmale Straße herumführt. Das verlassene Salvini Krankenhaus ist so riesig, dass es schwierig ist, überhaupt einen Überblick über das Gelände zu bekommen.

Das lange Gebäude, in dem die Patientenzimmer untergebracht waren, ist mehrere hundert Meter lang und einzelne Anbauten knüpfen daran an. Nahezu jeder Teil der Klinik ist erreichbar, ohne ein Gebäude verlassen zu müssen, beziehungsweise ohne über die Straßen zu gehen. Auch die große Kirche, die sich im Zentrum befindet, ist über Brücken erreichbar.

Verlassene Santa Corona Kirche in Sanatorium

Im Zentrum des verlassenen Krankenhauses bei Milano, befindet sich eine große, wunderschöne Kirche, die ebenfalls verlassen ist. In der Kirche, die Santa Corona hieß, fanden Gottesdienste und Messen statt. Für die tausenden Patienten in der Klinik war die Kirche ein Schimmer der Hoffnung und ein Weg zu Gott. Sie wurde beeindruckend gut in das Sanatorium integriert und war aus allen Richtungen erreichbar. Bänke, Altar und auch die Orgel sind nicht mehr vorhanden. Der große Turm, der von Innen mit einer schönen Kuppel ausgeschmückt ist, repräsentiert das Highlight des Salvini Sanatoriums.

Geschichte der verlassenen Klinik in Garbagnate Milanese

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Tuberkulose in Italien, sowie in vielen anderen Ländern, noch eine weit verbreitete Krankheit. Die Sterberate war extrem hoch und überall wurde händeringend nach einer Heilung für Tuberkulose gesucht. Allein in Mailand gab es zwischen 1850 und 1900 rund 46.000 Opfer von Tuberkulose.

Schließlich entschloß man sich im Jahr 1911 für den Bau eines großen Sanatoriums, das nach Plänen des Architekten Ferrini errichtet werden sollte. Sanatorien waren zu dieser Zeit eine der am meisten gewählten Heilmöglichkeiten für die Krankheit, wobei der Heilprozess primär auf Ruhe und frischer Luft basierte, was die Sterberate nur bedingt reduzierte. Sanatorien, wie die Klinik in Garbagnate Milanese waren aber zugleich ein Ort der Isolation, sodass die Ansteckungsrate durch die Trennung der Patienten von gesunden Menschen, reduziert werden konnte.

Das Sanatorium, das sich nur 14 km von Mailand entfernt befindet, wurde erst 1924 fertiggestellt, da der Erste Weltkrieg die Arbeiten verlangsamte und zeitweise vollständig unterbrach. Untergebracht im Groane-Park, verfügte die Klinik über 500.000m² Waldfläche und damit über besonders gesunde Luft, die für die Behandlung vorausgesetzt wurde. Im Jahr 1929 wurde das Sanatorium um zwei weitere Pavillons erweitert. Das erste mit 800 Betten für Frauen und das zweite, das ein Jahr später hinzukam, mit 1000 Betten für Kinder. 1951 erfolgte eine Sanierung und weitere Vergrößerung der Klinik, insbesondere der Radiologie, Allgemeinchirurgie und der Pneumologie. Mit der Einführung geeigneterer Behandlungsmethoden gingen die Tuberkulosefälle drastisch zurück und das Sanatorium wurde langsam in ein Allgemeinkrankenhaus umgewandelt. Weil die Zahl der Tuberkulosefälle dank des medizinischen Fortschritts und neuer Antibiotika stark zurückging, begann man in den 1970er Jahren mit der Umwandlung in ein Allgemeinkrankenhaus.

1988 wurde Guido Salvini Krankenhaus getauft und fortan als reines Krankenhaus geführt. Dessen Geschichte sollte jedoch mit Blick auf die Planung eines neuen Krankenhauses, nicht mehr lange gehen. So wurde am 4.11.2014 ein neues Krankenhaus fertiggestellt und am 12.10.2015 eingeweiht, womit das alte Sanatorium in Mailand stillgelegt wurde.
Seither macht sich Vandalismus in alten Salvini Krankenhaus breit und auch die Natur setzt den alten, wunderschönen Gebäuden mächtig zu.

Aktueller Zustand des Salvini Sanatoriums

Die verlassene Klinik im Norden von Italien ist leider bereits stark zerstört worden. Das verlassene Krankenhaus in Mailand ist besonders in der Italienischen Urbex-Szene derart beliebt, dass es zu den bekanntesten Lost Places in ganz Italien zählt. Die Kirche ist von Innen stark beschädigt, einige Flure der Klinik brannten bereits und zahlreiche Scheiben wurden zerstört. Dennoch, und trotz der enormen Bekanntheit dieses Ortes, scheint die Urbex-Szene diesen Lost Place völlig anders zu behandeln, als es in Deutschland der Fall wäre. Verglichen mit bekannten Deutschen Lost Places, ist das verlassene Krankenhaus Salvini bei Mailand sogar noch in einem sehr guten Zustand. Vandalismus scheint bis auf einige Graffitis und Fensterscheiben, nicht mal so ein extremes Problem zu sein. Viel Zerstörung stammt tatsächlich auch von der Natur, die sich das über 110 Jahre alte Gebäude langsam zurückholt.

In den Untergeschossen ist teilweise noch Einrichtung vorhanden. Es gibt Räume voll mit medizinischer Ausrüstung, Geräten und weiterem Equipment. In der ehemaligen Leichenhalle befindet sich noch das düstere Krematorium samt Kältekammer.

Pläne für das ehemalige Krankenhaus

Das ehemalige Krankenhaus mit der Kirche Santa Corona befindet sich im Groane-Kiefernwald von Garbagnate Milanese. Anfangs war es noch ein hochmodernes Anti-Tuberkulose-Sanatorium zur Bekämpfung der Epidemie, die Mailand derzeit belagerte. Nach Abschluss der Infektionskrise wurde das Sanatorium zu einem Krankenhaus umgebaut. 2015 endet der Betrieb des Krankenhauses, als ein neues Gebäude in der Lombardei neben dem bestehenden Komplex eröffnet wird.

Pläne sehen vor, das verlassen Krankenhaus in Mailand teilweise zu einer Bildungseinrichtung umzubauen. Dabei soll das ursprüngliche Aussehen des großen Lost Places saniert und erforscht werden. Die Grundlage dieses Projekts ist eine gründliche historische Untersuchung, um das ursprüngliche Aussehen der Struktur und die Begründung hinter bestimmten architektonischen Entscheidungen nachzuvollziehen.

samuelesilva.net/blog/2021/12/10/ex-ospedale-di-g/
politesi.polimi.it/handle/10589/211163

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
80%
Gefahr
30%
Vandalismus
55%
Schwierigkeit des Betretens
5%

Adresse von Sanatorium Salvini Milano mit Kirche

45°34’51.2″N 9°05’47.4″E
45.58087954, 9.096505277

Sanatorium Salvini Milano mit Kirche Wegbeschreibung

Das verlassene Krankenhaus kann direkt über die Zugangsstraßen vor dem Gelände erreicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

Dieser Beitrag:
Sanatorium Salvini Milano mit Kirche
Vorgeschlagene Orte
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

Leeres Gebäude
- Nordrhein-Westfalen -
Güterbahnhof Dortmund

Er verband Hoesch Spundwand, die Hansa Kokerei und die Westfalenhütte mit dem Netz der Bahn.

Vita Sports Schild
- Nordrhein-Westfalen -
Fitness-Studio Vita Sports

Versteckt am Rande von Duisburg-Duissern, entdecken wir ein verlassenes Fitness-Studio.

Im Norden Italiens steht ein riesiges verlassenes Krankenhaus mit einer Kirche im Zentrum.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.
Das verlassene Krankenhaus kann direkt über die Zugangsstraßen vor dem Gelände erreicht werden.Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter 45°34’51.2″N 9°05’47.4″E. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.