Munitionsdepot Hünxer Wald

In diesem ehemaligen Munitionsdepot finden sich zahlreiche Bunker, die für Munition und militärische Fahrzeuge genutzt wurden.

In diesem ehemaligen Munitionsdepot finden sich zahlreiche Bunker, die zwischen 1981 und 1998 für Munition und militärische Fahrzeuge genutzt wurden.
Heute führen verwucherte Straßen durch die riesige Anlage vorbei an zahlreichen Bunkern, die aus der Luft kaum noch zu erkennen sind.

Von den ganzen Bunkern sind einige geöffnet und können betreten werden. Allerdings finden sich darin kaum noch Gegenstände – dafür aber zahlreiche Mücken und andere Tierchen.

Um alle Bunker zu sehen, muss man für die Besichtigung mindestens 2 Stunden einplanen. Dazu kommt gegebenenfalls noch der Weg, der zurückgelegt werden muss, um auf das Gelände zu gelangen.

Viele Bunker sieht man auf den ersten Blick gar nicht, sodass eine spannende Atmosphäre entsteht. Besonders Abends herrscht hier eine bedrückende Stimmung, die etwas mystisch veranlagt ist. Das folgt besonders, da dieser Ort zwar verlassen, jedoch gleichzeitig unfassbar groß und unübersichtlich ist.

Beim Begehen des Geländes erscheinen ständig neue Bunker links und rechts des Weges.
Die geteerten Wege führen vollkommen gerade durch das Gelände und nehmen nur selten eine Kurve, hinter der sich dann ein weiterer Weg auftut.

Ständig entdeckt man neue Abzweigungen, die in einen weiteren parallel verlaufenden Weg übergehen, über den man weitere Bunker entdeckt.

Die langen Wege, die Verlassenheit und Trostlosigkeit dieses Ortes, sowie die unzähligen Munitionsbunker machen diese verlassene Anlage zu einem ganz besonderen Ort.

Viele Wege sehen gleich aus und durch die vielen Bunker wird schnell unklar, in welche Richtung es weiter geht und von wo man gekommen ist.
Mit Satellitenbildern wird nur schlecht deutlich, wie groß und durchstrikt diese Anlage wirklich ist.

Ein toller verlassener Ort, der an die alte Zeit erinnert – mitten im Wald von Hünxe.

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
20%
Gefahr
20%
Vandalismus
20%
Schwierigkeit des Betretens
20%

Adresse von Munitionsdepot Hünxer Wald

Kirchhellen-Wesel-Weg, 46569 Hünxe
51.632233, 6.855619

Munitionsdepot Hünxer Wald Wegbeschreibung

Die Zufahrt ist offiziell nicht erlaubt, da die einzige Zufahrtsstraße eine Anliegerstraße ist und zudem durch einen (nicht verriegelten) Schlagbaum „gesichert“ ist. Daher muss man den Weg zur Anlage zu Fuß nehmen, wofür man eine halbe Stunde einplanen sollte. Die Zufahrtsstraße wird hin und wieder von Sicherheitsdiensten befahren, die nach abgestellten Fahrzeugen suchen und den Schlagbaum wieder schließen, sofern er geöffnet wurde.

Places in der Nähe

  • Brauhaus Zeche Jacobi (15 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Gasflaschenfabrik und Walzwerk Niederrhein (10 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Mysteriöses Krankenhaus im Ruhrpott (15 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Verlassene Zeche Westerholt (15 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Verlassenes Kraftwerk Voerde (13 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Militärstützpunkt Hünxer Wald (1 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Alte Schießanlage Schwarzeheide (4 Kilometer entfernt) Ort ansehen
  • Eine Antwort

    1. Hallo,
      bin dort einige Male gewesen.
      In der Corona Zeit war der Ort sehr stark besucht.
      Gestern 2023-08-04 waren wir dort um schöne Fotos zu machen. Auf meiner üblichen Runde, so kenn ich das aus der Vergangenheit, sind immer 3 bunkeranlagen zugänglich gewesen. Vielleicht auch 4. Diesmal war nur eine kleine bunkeranlagen geöffnet. Hatten eigentlich vor die Graffitis als Hintergrund zu nutzen die in den bunkeranlagen sind.
      In der einen wo wir waren, waren die Künstler nicht ganz so kreativ und haben neben den wenigen Graffitis beschmiert oder einfach drüber…

      Schade, das sich das so entwickelt hat.

      Dennoch strahlt der Ort eine Besonderheit aus, der Ruhe.
      Das Alte versteckte Pkw oder was das ist, ist noch vor Ort. Leider nagt dort die Witterung weiter daran.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
    Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

    Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

    Dieser Beitrag:
    Munitionsdepot Hünxer Wald
Vorgeschlagene Orte
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

Kühlturm
Belgien
Verlassenes Kraftwerk mit Kühlturm

Ein riesiger Kühlturm, eine hohe Produktionshalle mit riesigen Maschinen und ein mehrstöckiges Verwaltungsgebäude stehen leer.

NATO Kaserne in Grefrath aus der Vogelperspektive
- Nordrhein-Westfalen -
NATO Kaserne Grefrath

Zwischen Vinkrath und Bruckhausen liegt eine kleine verlassene NATO Kaserne für Raketenabwehr.

In diesem ehemaligen Munitionsdepot finden sich zahlreiche Bunker, die für Munition und militärische Fahrzeuge genutzt wurden.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.

Die Zufahrt ist offiziell nicht erlaubt, da die einzige Zufahrtsstraße eine Anliegerstraße ist und zudem durch einen (nicht verriegelten) Schlagbaum „gesichert“ ist. Daher muss man den Weg zur Anlage zu Fuß nehmen, wofür man eine halbe Stunde einplanen sollte. Die Zufahrtsstraße wird hin und wieder von Sicherheitsdiensten befahren, die nach abgestellten Fahrzeugen suchen und den Schlagbaum wieder schließen, sofern er geöffnet wurde.

Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter Kirchhellen-Wesel-Weg, 46569 Hünxe. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.