Erzgrube Büchenberg

Die Erzgrube Büchenberg ist öffentlich zugänglich und direkt neben dem Gelände befindet sich ein Parkplatz.

Eingestürztes gebäude auf dem Gelände der Erzgrube Büchenberg
Gebäude mit eingestürztem Dach

Das Gelände

Bei den Gebäuden handelt es sich um Objekte, die seit Dekaden verwahrlost sind und nicht intakt gehalten werden. Deshalb sollte es keine Überraschung sein, dass die strukturelle Integrität der einzelnen Gebäude fragwürdig ist. Dies kann man unter anderem daran sehen, dass bei einem Gebäude das ganze Dach in sich zusammengebrochen ist. Allerdings sind fallende Dächer nicht die einzige Gefahr, denn auf dem Gelände verteilt gibt es zum Beispiel alte Abwasserschächte, von denen die Abdeckung fehlt.

Abschließend kann man also sagen, dass man beim Begehen dieses Gelände sehr vorsichtig sein sollte, besonder bezüglich der Löcher im Boden, da diese durch starken Bewuchs schwierig zu entdecken sind.

Geschichte der Erzgrube Büchenberg

Hauptgebäude der Erzgrube Büchenberg

Nachdem die Erzförderung in den 1920 Jahren eingestellt wurde, wurde sie unter den Nazis 1936 wieder aufgenommen, um den Eisenbedarf der Rüstungsindustrie lokal zu decken. Zum Abtransport vom geförderten Erz wurde von 1937 bis 1940 eine 8650 Meter lange Seilbahn gebaut, mit der das Eisenerz bis nach Minsleben transportiert wurde, wo es auf Eisenbahnwaggons verladen wurde.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Grube zunächst stillgelegt. 1946 nahm man die Produktion jedoch wieder auf. Die Grube wurde verstaatlicht. Aufgrund der deutschen Teilung wurde dir Verarbeitung des Erzes, von Salzgitter was nun in Westdeutschland lag nach Calbe gelegt.

Nachdem die DDR besseres Eisenerz aus der Sowjetunion beziehen konnte, lohnte sich der Weiterbetrieb der Erzgrube nicht mehr und der Betrieb wurde am 30. April 1970 eingestellt. Die Tagesanlagen wurden zunächst als Ferienobjekt weitergenutzt. Deswegen wurde die Seilbahn 1971/1972 leider abgerissen. Nur die Stütze Nummer eins und der noch heute funktionsfähige Antrieb blieben erhalten.

Erzgrube Büchenberg Heute

Neben den alten Gebäuden, welche heute nicht mehr benutzt werden, wurde das Bergwerk wieder hergerichtet und zum Schaubergwerk umfunktioniert. Dies geschah unter der Führung der DDR, sodass das Schaubergwerk am 7. Oktober 1989, dem 40. Jahrestag der DDR eröffnet wurde.

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
30%
Gefahr
55%
Vandalismus
15%
Schwierigkeit des Betretens
5%

Adresse von Erzgrube Büchenberg

51°47’19.2″N 10°49’02.5″E
51.788676, 10.817353

Erzgrube Büchenberg Wegbeschreibung

Die Erzgrube Büchenberg ist öffentlich zugänglich und direkt neben dem Gelände befindet sich ein Parkplatz.

2 Antworten

    1. Hallo Niklas,

      weißt du wer das gekauft hat zufällig ? Und wo ich Infos dazu finde ? Wir hätten gerne Kontakt zum jetzigen Besitzer.

      Beste Grüße
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du benötigsten keinen Account und musst dich auch nicht registrieren.
Such‘ dir einen Namen aus, der angezeigt werden soll und teile gerne deine Meinung mit uns.

Wir freuen uns über jeden Kommentar und nehmen auch sehr gerne Kritik an!

Dieser Beitrag:
Erzgrube Büchenberg
Die Erzgrube Büchenberg ist öffentlich zugänglich und direkt neben dem Gelände befindet sich ein Parkplatz.
Vorgeschlagene Orte
Top Lost Places
Schick uns deine Lost Places!

Mit dem neuen Feature „Community Places“ kannst du deine Lieblings Lost Places in deiner Umgebung mit der Community teilen.

Weitere Lostplaces

Moorkran
- Nordrhein-Westfalen -
Moor-Kran

Ein Kran von ungefähr 20 Meter Höhe, der direkt am Wasser steht und ein schönes Fotomotiv abgibt.

- Nordrhein-Westfalen -
Walzwerk Basse & Selve

Eine vielfältige Metall Firma, die unter anderem Münzen für das Deutsche Reich produzierte.

Lost Place Fabrik mit Gebäuden
- Nordrhein-Westfalen -
Zünderfabrik Dortmund

In Dortmund gibt es eine verlassene Zünderfabrik, die über eine eigene Testanlage verfügte.

Brauhaus Zeche Jacobi von Innen
- Nordrhein-Westfalen -
Brauhaus Zeche Jacobi

Am Oberhausener CentrO steht ein großes, verlassenes Restaurant.

Die Erzgrube Büchenberg ist öffentlich zugänglich und direkt neben dem Gelände befindet sich ein Parkplatz.. Es ist ein ganz besonderer Lost Place. Wir haben ihn dokumentiert und über Hintergründe recherchiert.
Die Erzgrube Büchenberg ist öffentlich zugänglich und direkt neben dem Gelände befindet sich ein Parkplatz.Beim Betreten solltest du dich dennoch über geltene Rechte informieren und den Lost Place nicht alleine betreten.
Du findest diesen Ort unter 51°47’19.2″N 10°49’02.5″E. Bitte informiere dich zuvor über Rechte und Gefahren.

Unser Blog

Klicke dich durch unsere neusten Blog Artikel, in denen wir hilfreiche Tipps rund um das Thema Urban Exploration beschreiben.
In unseren Guides erklären wir dir zum Beispiel, was unsere standardmäßige Ausrüstung für Lost Places ist und welche Taschenlampen sich dazu besonders eignen.

Auch persönliche Erfahrungen, Entwickler Logs und wichtige Updates veröffentlichen wir in unserem Blog.