Logo

Funkstille im riesigen Antennenpark

Erfahre hier alles über diesen verlassenen Ort. Exklusive Infos, belegte Recherchen und Lost Place Wallpaper zu verlassenen Orten.
In unserem Lost Place Archiv haben wir nicht nur diesen Ort, sondern noch etliche weitere verlassene Orte dokumentiert.

Dieser Lost Place Artikel ist nur für fortgeschrittene Urbexer, die sich mit Lost Places auskennen und die Regeln kennen und beachten.
Nur Urban Explorer aus unserer Community können diesen Artikel lesen.

Lost Place für Fortgeschrittene

Du benötigst eine aktive Mitgliedschaft in unserer Community, um auf diesen Lost Place zu zugreifen.

Besondere und sehr gut erhaltene Lost Places

Die meisten unserer geschützten Places sind kaum bekannt und auch nicht in Sammlungen wie der allseits bekannten Google Maps Karte enthalten. Daher möchten wir sie schützen.
Sie sollten nur von erfahreneren Urbexern gekannt werden, die das Regelwerk beachten.

Werde Mitglied in unserer Community!

Du kannst deine Mitgliedschaft bei uns jederzeit beenden. Wir danken für deine Unterstützung und freuen uns auf dich.

Geschützter Lost Place Artikel – was ist das?

Um besonders frische, unberührte oder schöne Lost Places vor Vandalismus zu schützen, grenzen wir ihre Sichtbarkeit auf unsere Lostplace Map Community Mitglieder ein.
So möchten wir die Existenz dieser Orte schützen und sie zu etwas Besonderem machen.
Du kannst gerne eine Mitgliedschaft abschließen, um auf diesen Artikel und viele weitere zuzugreifen.
Außerdem bietet dir eine Mitgliedschaft seperate Blogartikel sowie Tipps und Tricks rund um das Thema Urbex und zu manchen Lost Places.

Lost Place Community

Weitere Informationen

Einschätzung des Ortes

Bekanntheit
Bekanntheit 30%
Gefahr
Gefahr 0%
Vandalismus
Vandalismus 0%
Schwierigkeit des Betretens
Schwierigkeit des Betretens 0%

Mehr geschützte Inhalte

Weitere Lostplaces

Lost Places – das sind verlassene Orte wie zum Beispiel Kasernen, industrielle Anlagen oder Häuser. Sie ziehen viele Besucher und Fotografen an.

Überall im Netz und besonders auf dieser Seite stößt man auf diesen Begriff. „Lost Place“ – was ist das eigentlich?
Zusammengefasst steht der Begriff für „verlassener Ort“ und beschreibt so jegliche Form verlassener Orte wozu besonders Fabriken, Kasernen und Villen gehören. Auch ehemalige Bunker, Stollen und Gewerbeflächen zählen dazu. Solche Orte ziehen Hobbyfotografen und Abenteurer magisch an, weil sie einen gewissen Adrenalinkick verleihen und immer eine Geschichte erzählen.

Urbex ist eine Abkürzung für Urban Exploration, was für das Aufsuchen verlassener Orte steht. Leute, die Urban Exploration betreiben, nennen sich selbst Urban Explorer oder auch „Urbexer“.
Dabei werden häufig Fotos gemacht und Details gesucht, die auf die Geschichte der Orte hinweisen.

Lost Places aufzusuchen stellt in den meisten Fällen Hausfriedensbruch dar. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, bei denen Lost Places völlig legal besucht werden dürfen.
Solche offenen Places gibt es in vielen Städten. Dort gibt es gesicherte Wege und nur geringe Gefahren.
Hier dürfen dann völlig legal Fotos gemacht werden. Allerdings fehlt vielen Urbexern der Reiz der Urban Exploration bei öffentlichen Orten.

Hausfriedensbruch fällt zwar in den 7. Abschnitt des Strafgesetzbuches, ist aber dennoch Straftatbestand, der sich nur auf das individuelle Hausrecht beschränkt.

Der leichteste Weg sind Karten, wie diese interaktive Lost Place Karte. Dort sind viele Lost Places nach Kategorien mit Koordinaten aufgeführt. Auch Recherchen in Foren und Stadtarchiven sowie in Zeitungsartikel, können auf verlassene Orte hinweisen.

Auch wenn die Orte leicht zu finden sind, ist das Betreten häufig nicht erlaubt. Daher sollte man sich vorher gut über die Rechtslage informieren.